Donnerstag, 18. April 2013

Hans-Werner Sinn exklusiv im Open Europe Interview

Der Deutsche Bundestag hat heute der Zypern-Hilfe mit großer Mehrheit zugestimmt. Was sagt Prof. Hans-Werner Sinn zum Thema Zypern-Rettung? Man findet seine Meinung oft in den Medien– zur Target-Falle  und EZB (auch hier), zur Armutsmigration, zum Euro-Austritt (und hier), auch zur Zypern-Rettung


In einem exklusiven Interview für Open Europe kann man Sinn nun auch hören. Sinn sagt klare Worte:

Was bedeutet das „bail-in“ der Gläubiger Sparer in Zypern? Sinn(gemäß): "besser als ein bail-out durch die Steuerzahler"

Zeigt das, dass in Deutschland die Geduld der Wähler und Parteien zu Ende geht? Sinn(gemäß): "Ja, der Bundestag hätte nicht noch ein weiteres übliches bail-out Programm akzeptiert"

Bringt das nicht Unsicherheit in die Finanzmärkte? Sinn(gemäß): "Nicht alle Unsicherheit ist schädlich. Investoren müssen wissen, dass sie Risiken eingehen"

Kann ein Land auch die Eurozone verlassen? Sinn(gemäß): "Natürlich – das wäre für Griechenland auch zu empfehlen"

Hat Deutschland am meisten von Euro profitiert? Sinn: „Absurd“ 

Link zum vollständigen Interview.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen